Gängige elektrische Prüfungen an Leistungstransformatoren

Vor der Inbetriebnahme von Transformatoren sind Abnahmeprüfungen Grundvoraussetzung, um dessen Funktionsfähigkeit zu bestätigen und einen sicheren Betrieb zu gewährleisten. Mechanische Veränderungen an Wicklungen wie durch den Transport und Kontaktprobleme an sonstigen Verbindungen können vor dem ersten Betrieb festgestellt werden. Der einwandfreie Zustand der Isolation von Transformator und Durchführungen sowie fehlerfreie Wicklungen lassen sich mit konventionellen Prüfmethoden festhalten und dienen in Zukunft als Referenzwerte.

Zu diesen konventionellen Prüfmethoden gehören die Messung von Kurzschlussimpedanz, Übersetzungsverhältnis, Magnetisierungsstrom, Wicklungswiderstand, der dynamische Wicklungswiderstand des Stufenschalters sowie Verlustfaktor- und Kapazitäts-Messungen. Mit unserem Prüfsystem können diese auf einfache Weise bestimmen, zusätzlich können Sie den Transformator im Anschluss entmagnetisieren.

Sie verwenden eine nicht unterstützte Browser-Version.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder verwenden Sie einen anderen Browser damit diese Seite korrekt dargestellt wird.
×