Feuchtigkeitsanalyse an Leistungstransformatoren

Feuchtigkeit im festen Teil der Papierisolierung ist einer der wichtigsten Faktoren für den Zustand von Leistungstransformatoren. Feuchtigkeit kann aus der Umgebungsluft, während der Installation oder bei Reparaturmaßnahmen in den Transformator eindringen. Ebenso beschleunigt eine Zunahme des Feuchtegehalts die Alterung der Papierisolierung. Feuchtigkeit ist auch ein Nebenprodukt des Alterungsprozesses.

Eindringende Feuchtigkeit in Öl-Papier-Isolierungen hat gefährliche Auswirkungen. So verringert sich die dielektrische Festigkeit, die Alterung der Zellulose wird beschleunigt und bei hohen Temperaturen entstehen Gasblasen. Dadurch erhöht sich die Gefahr eines plötzlichen elektrischen Durchschlags.

Die Bestimmung des Feuchtegehalts in der Isolierung ist daher eine ganz wesentliche Maßnahme zur Gewährleistung der Zuverlässigkeit und Langlebigkeit von Transformatoren. Da herkömmliche Methoden sehr ungenau sind, setzen wir mit unseren Prüfsystemen zur Feuchtebestimmung auf die Messung der dielektrischen Eigenschaften.

Expertenempfehlung

DIRANA + PTM

DIRANA nutzt zur Bestimmung des Zustands der Isolierung von Hochspannungsbetriebsmitteln, wie Leistungstransformatoren, Durchführungen, Kabeln und Generatoren, die dielektrische Frequenzantwortmessung (DFR).

Das Gerät analysiert und bestimmt automatisch den Wassergehalt und die Ölleitfähigkeit in unterschiedlichen Zelluloseisolierungen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die zu prüfenden Betriebsmittel mit Mineralöl, natürlichem oder synthetischem Ester oder mit Luft oder Vakuum gefüllt sind. Die Messergebnisse werden in Kategorien nach IEC 60422 angezeigt.

Vorteile dieser Lösung

Videos

Content cannot be displayed as the plugin requires cookies to be executed. Change Cookie settings

What is Dielectric Response Analysis?

Kontaktieren Sie uns

Benötigen Sie mehr Informationen? Wünschen Sie ein Angebot?
Anfrage für eine Produktvorführung?


Sie verwenden eine nicht unterstützte Browser-Version.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder verwenden Sie einen anderen Browser damit diese Seite korrekt dargestellt wird.
×