Messung und Analyse von Teilentladungen an Leistungstransformatoren

Teilentladungen (TE) sind in IEC 60270 als lokale dielektrische Durchschläge in einem kleinen Teil eines elektrischen Isolierungssystems bei hoher Spannungsbeanspruchung (Hochspannung) definiert. Treten Teilentladungen in einem Messwandler auf, verschlechtern sie dessen Isolierung und können zum Ausfall des Betriebsmittels führen.

Diagnostische TE-Messungen sollten nach auffälligen Messwerten bei Werk- und Standortabnahmen und bei der Fehlersuche durchgeführt werden.

Mit unserem Prüfsystem lassen sich Teilentladungen bereits in einem frühen Stadium feststellen, sodass Rückschlüsse auf den Zustand der Isolierung möglich sind. Wartungsarbeiten und zusätzliche diagnostische Messungen können effizient nach Zustand geplant werden.

Expertenempfehlung

MPD 800

MPD 800 ist unser universelles System zur Messung und Analyse von Teilentladungen (TE) und stellt damit die nächste Generation der weit verbreiteten und innovativen MPD-TE-Prüftechnologie dar. Neue und verbesserte Hardware- und Software-Funktionen ermöglichen hochempfindliche mehrkanalige TE-Messungen und somit zuverlässige, normgerechte TE-Prüfungen bei Messwandlern. Das System ist in der Lage, Isolierungsdefekte genau zu erkennen und zu orten, und hilft bei der zuverlässigen Bewertung des Zustands der Isolierung und des Risikos eines Betriebsmittelausfalls.

Vorteile dieser Lösung

Videos

Content cannot be displayed as the plugin requires cookies to be executed. Change Cookie settings

MPD 800 - Universelles System zur Messung und Analyse von Teilentladungen

Kontaktieren Sie uns

Benötigen Sie mehr Informationen? Wünschen Sie ein Angebot?
Anfrage für eine Produktvorführung?


Sie verwenden eine nicht unterstützte Browser-Version.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder verwenden Sie einen anderen Browser damit diese Seite korrekt dargestellt wird.
×