Polimpedanzprüfung an rotierenden Maschinen

Durch die mechanische Beanspruchung in den Läuferwicklungen kommt es zu Windungsschlüssen (Kurzschlüssen), die zu einem magnetischen Ungleichgewicht in Generatoren und Motoren führen können. Dieses Ungleichgewicht verursacht verstärkte Wellenvibrationen und somit eine erhöhte Beanspruchung und Beschädigung der Lager. Ähnlich zur Übertragungsfunktionsanalyse (SFRA) wird die Polimpedanzmessung an einpoligen Wicklungen durchgeführt, wenn die Maschine stillsteht.

In die Schleifringe wird Wechselstrom gespeist, um die Polwicklungen zu erregen. Durch die Messung des Spannungsabfalls jedes Pols zwischen den Polverbindern der Polwicklung kann die Impedanz bestimmt werden. Ein Vergleich der Messergebnisse der Polmesswerte untereinander oder ein Vergleich mit früheren Messungen zeigt potenzielle Windungsschlüsse in der Polwicklung auf.

Expertenempfehlung

CPC 100 + Primary Test Manager (PTM)

Das patentierte Mehrzweck-Prüfsystem CPC 100 ersetzt zahlreiche Einzelprüfgeräte. Dadurch werden die Kosten und der Aufwand für Schulungen, Transport und Prüfdauer erheblich reduziert. CPC 100 ist damit das ideale Prüfgerät für verschiedene elektrische Offline-Prüfungen an Motoren und Generatoren. So kann es z. B. den Isolierungswiderstand, die Polarisationszahl und den DC-Wicklungswiderstand bestimmen. Sie können CPC 100 über die integrierte Frontplatte oder über unsere Software Primary Test ManagerTM (PTM) auf Ihrem Laptop bedienen. Die Software unterstützt Sie auch bei der Diagnoseprüfung, der Zustandsbewertung und der einfachen Datenverwaltung Ihrer Motoren und Generatoren.

Vorteile dieser Lösung

Kontaktieren Sie uns

Benötigen Sie mehr Informationen? Wünschen Sie ein Angebot?
Anfrage für eine Produktvorführung?


Sie verwenden eine nicht unterstützte Browser-Version.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder verwenden Sie einen anderen Browser damit diese Seite korrekt dargestellt wird.
×