Prüfung der Zeitsynchronisation

Die Zeitsynchronisation ist für den zuverlässigen Betrieb von digitalen Schaltanlagen und insbesondere von Anwendungen mit Sampled Values in Prozessbusnetzwerken von größter Bedeutung. Für Anwendungen in digitalen Schaltanlagen wird zu diesem Zweck häufig das auf den Normen IEEE 1588 v2.0 und IEC 61850 9 3 basierende PTP (Precision Time Protocol) verwendet, weil es eine hohe Genauigkeit bietet.

Bei der Prüfung der Zeitsynchronisation durch Überwachung von PTP-Paketen wird nicht nur der zuverlässige Betrieb der Zeitquellen verifiziert, sondern auch die korrekte Umschaltung bei Ausfall von Satellitensignalen und/oder des Kommunikationsnetzes in einer Schaltanlage geprüft.

Expertenempfehlung

DANEO 400

DANEO 400 empfängt im Kommunikationsnetzwerk der Schaltanlage PTP-Nachrichten, um die Verfügbarkeit und Genauigkeit der Zeitsynchronisation festzustellen. Das System zeichnet alle Details der verfügbaren PTP-Zeitquellen, der Grandmaster Clock und ihrer Signale auf und visualisiert und analysiert sie. Für eine einfache Fehlersuche und  behebung kann der Signalanalysator an verschiedenen Knoten im Netzwerk verwendet werden. Bei Verwendung mehrerer PTP-Zeitquellen kommt eine Live-Visualisierung der Zeitquellenumschaltung in DANEO Control zum Einsatz, um das Funktionieren des BMCA (Best Master Clock Algorithm) zu prüfen.

Vorteile dieser Lösung

Kontaktieren Sie uns

Benötigen Sie mehr Informationen? Wünschen Sie ein Angebot?
Anfrage für eine Produktvorführung?


Sie verwenden eine nicht unterstützte Browser-Version.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder verwenden Sie einen anderen Browser damit diese Seite korrekt dargestellt wird.
×