Vorteile dieser Lösung

Simulation realistischer Fehlerbedingungen

Für die Messung der Erdimpedanz großer Erdungsnetze muss über eine Leitung Prüfstrom eingespeist werden, um realistische Fehlerbedingungen zu simulieren.

Messung des Spannungsabfalls

Anschließend ist gemäß EN 50522 und IEEE 81 eine isolierte Messung des Spannungsanstiegs erforderlich, der sich ausschließlich aus dem Prüfstrom und nicht aus irgendwelchen anderen Erdströmen ergibt.

Variable Frequenz

Mit dem System CPC 100 + CP CU1 können Sie die Frequenz variieren und Strom mit netzunabhängiger Frequenz  über die bestehenden Versorgungsleitungen ins Erdreich einspeisen. Das System misst dann selektiv den Spannungsanstieg bei den verwendeten Prüffrequenzen.

Hohe Sicherheit

Zu Ihrem Schutz und dem Schutz Ihrer Geräte wird die CP CU1 mit der Erdungseinheit CP GB1 ausgeliefert. Diese Erdungseinheit kann Ströme bis zu 30 kA ableiten, sobald Ihr Spannungsschwellwert durch Spannungspotenziale überschritten wird, die durch benachbarte Leitungen induziert wurden.

„Mit dem System CPC 100 + CP CU1 konnten wir erfolgreich ein intelligentes Messverfahren für die Erdimpedanz in großen Erdungsnetzen realisieren.“

"Sie können auf unsere Lösungen zählen, weil sie mit Erfahrung und Leidenschaft entwickelt werden. Dank unserer innovativen Herangehensweise setzen wir bahnbrechende Maßstäbe in unserem Industriesektor.“

Wir investieren mehr als 15 % unseres gesamten Umsatzes in Forschung und Entwicklung, sodass wir auch in Zukunft den verlässlichen Einsatz der neuesten Technologien und Methoden garantieren können. Mit einem umfassenden Produktpflege-Konzept, das Dinge wie Software-Updates mit einschließt, können wir auch sicherstellen, dass sich Ihr Investment auf lange Sicht auszahlt.


Sie verwenden eine nicht unterstützte Browser-Version.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder verwenden Sie einen anderen Browser damit diese Seite korrekt dargestellt wird.
×