Teilentladungsprüfungen an Transformatoren in Windparks

In großen Windparks kommen oft unterschiedliche Arten von Transformatoren zum Einsatz. Eine typische elektrische Anlage in einem Windpark besteht aus mehreren kleinen Transformatoren, z. B. Generatortransformatoren, die einzelne Windturbinen mit einem Hauptbusabzweig verbinden. Mehrere Abzweige verbinden die Anlage dann über einen oder mehrere größere Leistungstransformatoren mit dem Stromnetz.

Wenn es im Isolierungssystem dieser Transformatoren zu Problemen kommt, können diese in der Regel auf eine Vielzahl von Faktoren zurückzuführen sein. Daher wird immer häufiger eine regelmäßige diagnostische Zustandsbewertung verlangt, denn Fehler bedeuten steigende Reparaturkosten und im schlimmsten Fall nicht zugestellte Energie.

Senkung des Ausfallrisikos während des Betriebs

Der häufigste Grund für den Ausfall von Gießharz- und anderen Transformatoren in Windturbinen ist der elektrische Durchschlag der Isolierung. Deshalb empfiehlt es sich, sowohl bei der Inbetriebnahme als auch im Rahmen der regelmäßigen Wartungen Offline-Teilentladungsmessungen (TE-Messungen) durchzuführen und so das Risiko von Ausfällen während des Betriebs zu verringern.
 

Herausforderungen bei der Messung

Die Besonderheiten von Gießharztransformatoren mit ihren gegossenen, luftgekühlten Wicklungen begrenzen jedoch die Einsatzmöglichkeiten typischer Diagnosewerkzeuge. Außerdem kann die Durchführung von TE-Messungen an Gießharztransformatoren in Windturbinen – die häufig an abgelegenen Orten zu finden sind – mit ihren engen Platzverhältnissen eine große logistische Herausforderung sein. Zudem kommt es in der Umgebung der Transformatoren häufig zu deutlichen elektromagnetischen Störungen oder starkem Rauschen, was die zuverlässige Erkennung schädlicher TE-Aktivitäten und damit eine korrekte Beurteilung des Zustands der Isolierung zusätzlich erschwert.

Zwei unserer TE-Experten, Dr. Alex Kraetge und Christoph Engelen, wissen aus eigener Erfahrung, was die TE-Prüfung von Transformatoren in Windparks so besonders macht. Sie kennen insbesondere die speziellen Herausforderungen bei der Durchführung von TE-Messungen an Gießharztransformatoren. In einer neuen Episode unserer Podcast-Serie „Energy Talks“ beschreiben sie, wie unser universelles TE-Mess- und ‑Analysesystem MPD 800 dazu beitragen kann, diese Herausforderungen zu meistern.

Podcast anhören

(Länge: 40:47, in Englisch)

In dieser Folge von „Energy Talks“ (in Englisch) erfahren Sie von unseren Experten Dr.Alex Kraetge und Christoph Engelen, wie es trotz der durch das Messumfeld bedingten Herausforderungen gelingen kann, Gießharztransformatoren in Windparks vor Ort zuverlässig auf Teilentladungen zu prüfen.


In „Energy Talks“ wird über verschiedene Themen rund um das Prüfen von Netzwerken gesprochen. Sie finden alle Folgen auf unserer Podcast-Startseite.
 

MPD 800 entdecken

Entdecken Sie unsere Coverstories

Lesen Sie unser „Paper of the Month“

07. Juni 2021

Zustandsbewertung von Blechpaketen mit CPC 100

Wissen weitergeben - Beitrag des Monats

01. April 2021

Vor-Ort-Messung und -Ortung von Teilentladungen an Leistungstransformatoren

Wissen weitergeben - Beitrag des Monats

03. März 2021

Funktionsprüfung von IEC-61850-konformen Stationsautomatisierungssystemen

Sharing Knowledge – Paper of the Month

Kontaktieren Sie uns

Benötigen Sie mehr Informationen? Wünschen Sie ein Angebot?
Anfrage für eine Produktvorführung?


Sie verwenden eine nicht unterstützte Browser-Version.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder verwenden Sie einen anderen Browser damit diese Seite korrekt dargestellt wird.
×