Wer mag schon grüne Bananen?

Wir setzen auf ausgereifte Prüflösungen

Wer kennt das nicht? Die im Supermarkt angebotenen Früchte liegen unreif im Regal und haben erst Tage nach dem Kauf ihre Genussreife. Schuld sind die langen Transportwege – so werden Bananen beispielsweise grün geerntet und ausgeliefert und bekommen oft erst nach einer Reifezeit beim Endverbraucher ihr süßes Aroma.

Leider ist ein ähnliches Vorgehen auch bei technisch komplexen Produkten immer öfter zu beobachten: Sie werden vorschnell und dadurch oftmals fehlerhaft auf den Markt gebracht und erst nachträglich über Softwareupdates oder Geräterevisionen voll funktionsfähig. Das erzeugt zu Recht Unmut. In Deutschland hat sich daraus der sarkastische Ausdruck „Bananenprinzip“ entwickelt.

Wir meinen: Kunden sollten nur ausgereifte Prüflösungen akzeptieren! Doch was bedeutet das? Ist unter kontinuierlicher Produktpflege und notwendigen Nachbesserungen dasselbe zu verstehen? Nein, denn es gilt zu unterscheiden, ob

1. ein funktionierendes Produkt über Updates weiter verbessert wird, sich z. B. der Funktionsumfang erweitert, oder  
2. ein Produkt unfertig und fehlerhaft auf den Markt gebracht wurde und deshalb nachgebessert werden muss.

Das Erste ist wünschenswert, das Zweite gilt es zu vermeiden. Der Königsweg ist ein von Beginn an reibungslos funktionierendes Produkt, das über lange Zeit weiter gepflegt wird – dies darf sich dann auch wirklich „ausgereift“ nennen. Der Weg dahin ist nicht immer einfach, doch wir stellen uns der Herausforderung.

Zwei Beispiele gefällig?

 

CIBANO 500

Bei der Markteinführung von CIBANO 500 stand zunächst im Fokus, die gängigen Standardprüfungen an Mittel- und Hochspannungs-Leistungsschaltern schnell, sicher und komfortabel zu ermöglichen. Dabei haben wir zunächst bewusst nur die Grundfunktionalitäten implementiert, um durch den Zeitdruck bei der Qualitätsprüfung keine Abstriche machen zu müssen.

Das Fundament des Gerätes war seine 3-in-1-Lösung, also die Integration eines Schaltzeiten-und Bewegungsanalysegerätes, einer Spulen- und Motorversorgung sowie eines digitalen Mikroohmmeters in nur einem Gehäuse. Durch einen engen Austausch mit unseren Kunden haben wir Verbesserungsvorschläge aufgegriffen und so im Weiteren z. B. die Prüfung von Dead-Tank- oder GIS-Schaltern implementiert. Zusätzlich entwickeltes Zubehör machte es möglich, mit CIBANO 500 sowohl komplexe Schalter zu prüfen als auch Bewegungsanalysen an Schaltern durchzuführen.

cibano 500 entdecken

 

COMPANO 100

Um den dringenden Bedarf nach einem innovativen einphasigen Prüfgerät zu stillen, haben wir 2017 mit COMPANO 100 die weltweit erste akkubetriebene Lösung für Schutzprüfungen sowie Primär- und Sekundäreinspeisung vorgestellt. Der zeitlich straffe Entwicklungsplan führte dazu, dass wir zum Marktstart auf einen Spannungsausgang verzichteten, da dieser nicht für alle Kunden relevant ist. Wir wollten jedoch auch in dieser Situation flexibel auf Kundenwünsche reagieren und haben den Spannungsausgang als Bestelloption (V OUT) angeboten und ein Jahr später nachgereicht.

Mit dem Launch führten wir mit „COMPANO Ideas“ auch eine Plattform ein, über die die Kunden die Möglichkeit hatten, Vorschläge und Feedback einzubringen und mit den Entwicklern zu diskutieren. Mittlerweile wurden viele der Ideen über Softwareupdates umgesetzt: So hat COMPANO 100 z. B. einen eigenen AUX-DC-Modus mit einer höheren Ausgangsleistung erhalten und Soft-Keys lassen sich nach Bedarf umdefinieren. Außerdem können Anwender ausgewählte Berechnungen am Gerät bereits vor der Ausgabe durchführen und somit mitunter ganz auf händische Berechnungen verzichten.

COMPANO 100 entdecken

Gut zu wissen: Unsere Kunden können sich stets darauf verlassen, dass alle OMICRON-Geräte vor dem Versand umfassend technisch geprüft werden. Dabei werden ganz gezielt Grenzsituationen simuliert, um sicherzustellen, dass die Geräte in jedem Fall ihre angegebenen Spezifikationen erfüllen. Eine abschließende Sichtkontrolle ist ebenso obligatorisch.

Discover More OMICRON Coverstories

Read OMICRONs Paper of the Month

01. Oktober 2020

Erweitern und prüfen der Stationsleittechnik im laufenden Betrieb

Wissen weitergeben – Paper of the Month

01. September 2020

Es braucht nur einen Funken

Wissen weitergeben – Paper of the Month

04. August 2020

Wie lässt sich die Lebensdauer von Betriebsmitteln erhöhen?

Wissen weitergeben – Paper of the Month

Kontaktieren Sie uns

Benötigen Sie mehr Informationen? Wünschen Sie ein Angebot?
Anfrage für eine Produktvorführung?


Sie verwenden eine nicht unterstützte Browser-Version.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder verwenden Sie einen anderen Browser damit diese Seite korrekt dargestellt wird.
×