So machen Sie aus Ihrem CPC 100 eine noch leistungsstärkere Hochspannungsquelle

01. Dezember 2017

Unser Team von Engineering Services wurde vor kurzem von Ritz Instrument Transformers um Unterstützung bei der Durchführung von Offline-Teilentladungsmessungen (TE) an Trockentransformatoren vor Ort für einen ihrer Kunden gebeten.

Die Herausforderung war dabei nicht nur der begrenzte Platz für die Durchführung der Messungen in der unterirdischen Umspannanlage. Die für die TE-Messungen erforderliche Leistung war nämlich größer als ein einziges CPC 100 als HS-Quelle liefern konnte.

Um die benötigte Leistungsabgabe zu liefern, nutzte das Prüfteam die Funktion CPC Sync, mit der bis zu drei CPC 100-Geräte synchronisiert werden und so eine HS-Quelle mit bis zu 15 kVA bilden. Die Anordnung der Offline-TE-Messung umfasste drei CPC 100-Geräte, drei Anpasstransformatoren, eine Remote-Steuerung für die CPC-Geräte und ein MPD 600 TE-System.

Einfacher Transport und einfache Prüfanordnung auf engem Raum

Durch das kompakte Design und das niedrige Gewicht der drei CPC 100-Geräte, Anpasstransformatoren und der anderen Geräte ist die gesamte Prüfanordnung einfach zu transportieren. Somit war es die ideale Lösung für die Vor-Ort-TE-Messung in der unterirdischen Umspannanlage.

 

Vollständigen Artikel lesen

Weitere Informationen

„Mit CPC 100 und der Funktion CPC Sync können Sie eine modulare HS-Quelle für Offline-Messungen bilden.“

(Christoph Engelen, Produktmanager für CPC Sync, OMICRON)

Sie verwenden eine nicht unterstützte Browser-Version.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder verwenden Sie einen anderen Browser damit diese Seite korrekt dargestellt wird.
×