Wie geht das? Ortsnetzstationen digitalisieren und prüfen!

05. Oktober 2018

Der starke Zubau erneuerbarer Energiequellen führt sowohl für das Übertragungsnetz als auch für das Verteilnetz zu neuen Aufgaben. Mit Hilfe des Smart Grid lassen sich diese Herausforderungen lösen. Digitalisierte Ortsnetzstationen leisten dabei einen wertvollen Beitrag. Sie ermöglichen eine höhere Verfügbarkeit des Stromnetzes und einen optimalen Blick darauf.

Am Beispiel der SÜC Coburg, einem Verteilnetzbetreiber mit unterschiedlich geprägten Stromnetzen, wird im Artikel gezeigt, wie sich Ortsnetzstationen intelligent machen und anschließend bei der Inbetriebnahme und Wartung prüfen lassen.

Weitere Informationen

  • Digitalisierung und Prüfung von Ortsnetzstationen 818 KB Ortsnetzstation, Smart Grid, erneuerbare Energien, Blockheizkraftwerk, Biomassekraftwerk, Windkraft, Photovoltaik, Wasserkraft, Lastfluss, Mittelspannungsschaltanlage, CMC, Transformatorschutz, Rogowskispule, UMZ-Schutz, CMC 430, COMPANO 100, Auslöseströme, Mikroohmmessung, Erdungsspannungsprüfung, Schrittspannungsprüfung, Berührspannungsprüfung, Fehlerklärungskette, Wartungsprüfung
Sie verwenden eine nicht unterstützte Browser-Version.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder verwenden Sie einen anderen Browser damit diese Seite korrekt dargestellt wird.
×