Harmonics

Erzeugung von Signalen mit überlagerten Harmonischen

Harmonics erzeugt Prüfsignale bestehend aus einer Grundschwingung (Strom- oder Spannungssignal) und überlagerten Harmonischen. Je nach verwendetem CMC-Prüfgerät können Signale mit einer Frequenz von bis zu 3 kHz erzeugt werden (d.h. bis zur 60. Harmonischen bei 50 Hz oder bis zur 50. Harmonischen bei 60 Hz).

Es können Grundschwingungen von bis zu drei Spannungs- und drei Stromsignalen definiert werden, denen jeweils beliebige Kombinationen aus geraden und ungeraden Harmonischen überlagert sein können. Die Harmonischen können dabei entweder als prozentuale Werte oder als Absolutwerte eingegeben werden. Das resultierende Signal kann entweder direkt ausge­geben oder im COMTRADE-Format exportiert werden.

Harmonics besitzt sowohl einen Modus für die statische Ausgabe als auch einen Sequenz-Modus. Im Sequenz-Modus kann ein aus drei Zuständen bestehender Ablauf ausgegeben werden:

  • Vor-Signal: Grundschwingung
  • Signal: Eingestelltes Signal, d.h. Grundschwindung mit Harmonischen
  • Nach-Signal: Grundschwingung

Sobald die Harmonischen ausgegeben werden, startet eine Zeitmessung, die mit Eintreten eines Trigger-Ereignisses wieder gestoppt wird. Die gemessene Auslösezeit wird angezeigt.

Dieses Modul ist Teil der Software Test Universe. Weitere Informationen zu Test Universe finden Sie auf der Produktseite.

Sie verwenden eine nicht unterstützte Browser-Version.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder verwenden Sie einen anderen Browser damit diese Seite korrekt dargestellt wird.
×