Prüfung der Wandlerstromauslösung

Mit der Prüfung der Wandlerstromauslösung wird ermittelt, bei welcher Stromstärke der Leistungsschalter auslöst. Wandlerstromauslöser werden häufig zusammen mit eigenversorgten Überstromzeitschutzrelais eingesetzt.

Wandlerstromauslöser werden an Leistungsschaltern in Schaltanlagen eingesetzt, in denen keine netzunabhängige Versorgungsspannung vorhanden ist. Die Leistungsschalter haben häufig keine Einschaltspule. Wandlerstromauslöser werden durch einen Strom aktiviert, der vom Auslösetransformator kommt. Dieser Strom hat normalerweise einen Nennwert von 0,5, 1 oder 5 A AC. Ein Überstromrelais leitet den Stromfluss vom Auslösetransformator zum Leistungsschalter weiter. Der Auslösetransformator und das Überstromrelais werden normalerweise von der Sekundärseite des Stromwandlers gespeist. Im Falle eines Überstroms schaltet das Relais den Strom des Auslösetransformators auf den Leistungsschalter und veranlasst ihn so, die Hauptkontakte zu öffnen und den fehlerhaften Teil des Netzes zu isolieren.

Während der Prüfung wird bei geschlossenem Schalter ein Strom stufenweise hochgefahren, bis der Leistungsschalter auslöst. Dies ist der Auslösestrom. Dann endet die Rampe.

Unsere Empfehlung

CIBANO 500

Das CIBANO 500 Medium Voltage Package enthält eine Unterspannungs- und eine Überstromprüfung. Bei diesen Prüfungen nutzt das Prüfgerät seine integrierte Versorgung zur Ausgabe einer Spannungsrampe bzw. einer Stromimpulsrampe.

Vorteile dieser Lösung

Videos

Content cannot be displayed as the plugin requires cookies to be executed.

Leistungsschalterprüfung in der Mittelspannung mit CIBANO 500

Content cannot be displayed as the plugin requires cookies to be executed.

State-of-the-art Leistungsschalterprüfung MV / HV

Content cannot be displayed as the plugin requires cookies to be executed.

Prüfen von Hochspannungs-Leistungsschaltern

Kontaktieren Sie uns

Benötigen Sie mehr Informationen? Wünschen Sie ein Angebot?
Anfrage für eine Produktvorführung?


Sie verwenden eine nicht unterstützte Browser-Version.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder verwenden Sie einen anderen Browser damit diese Seite korrekt dargestellt wird.
×