OT-/ICS-Security für Energiesysteme

In modernen Schaltanlagen, Kraftwerken und Leitstellen kommt Ethernet-basierte Kommunikationstechnologie zum Einsatz. Doch gerade bei der OT-Sicherheit (Sicherheit der Betriebstechnologie) führt die damit verbundene Vernetzung zu neuen Sicherheitsrisiken. Bei Sicherheitsverletzungen droht dem Unternehmen eine massive Rufschädigung.

Zur Verhinderung von Cyberangriffen und zur Eindämmung eventueller Schäden müssen Anlagenbetreiber in Echtzeit in der Lage sein, Risiken zu identifizieren, sowie Cyberbedrohungen und unzulässige Aktivitäten zu erkennen. Dazu bedarf es einer Strategie für die ICS-Security. Im Hinblick auf die Cybersicherheit für Versorgungsunternehmen müssen die eingesetzten Lösungen sowohl Security-Beauftragte als auch die für den Betrieb verantwortlichen Ingenieure dabei unterstützen, auf Vorfälle effizient zu reagieren.  Um frühzeitig passende Maßnahmen empfehlen zu können und die Verfügbarkeit zu maximieren, ist eine stetige Kenntnis und genaue Dokumentation des Risikoniveaus unumgänglich.

Sicherheitssysteme in Schaltanlagen sollten reibungslos mit SOCs (Security Operations Centers) und SIEM-Systemen (Security Incident and Response Management) zusammenarbeiten. Für das OT-Risikomanagement wird ein  Betriebsmittelverzeichnis aller Geräte benötigt, die in Kraftwerken und Schaltanlagen in den kritischen Netzwerken miteinander kommunizieren.

Lösungen

Intrusion Detection System (IDS) für das Energienetz

Mehr anzeigen

Intrusion Detection System (IDS) für das Energienetz

StationGuard auf der Plattform RBX1

StationGuard ist ein Intrusion Detection System (IDS) für Anlagennetzwerke. Es lässt sich durch Importieren von Engineering-Dateien schnell konfigurieren und schützt die vorhandene Infrastruktur nahezu sofort vor Cyberbedrohungen. StationGuard erkennt verdächtiges Verhalten, unzulässige Aktionen und Fehlfunktionen auf dem Anlagennetzwerk oder auf dem Prozessbus. Das System ist auf Leittechnik- und Schutzingenieure zugeschnitten und bietet Cybersicherheitsfunktionen für OT(Operational Technology)-Netzwerke in Energiesystemen.  Ein spezieller Wartungsmodus sorgt dafür, dass Parametrierung und Wartung nur während festgelegter Zeiten erlaubt sind.

OT/ICS Asset Inventar - Bestandserfassung für Betriebsmittel

Mehr anzeigen

OT/ICS Asset Inventar - Bestandserfassung für Betriebsmittel

Verschiedene Sicherheitsvorschriften, wie z. B. die NIS-Richtlinie der EU und der US-amerikanische Standard NERC-CIP, verlangen als Grundlage für das Schwachstellenmanagement und für die Durchführung von Risikoanalysen das Führen eines Betriebsmittelverzeichnisses (Asset-Inventar).

StationGuard erkennt alle Geräte im Netzwerk, erstellt ein Betriebsmittelverzeichnis und visualisiert die Kommunikation – alles automatisch. Außerdem generiert das System zu jedem Betriebsmittel detaillierte Informationen, indem es die tatsächliche Netzwerkanalyse mit den SCL-Engineering-Dateien vergleicht. Das trägt dazu bei sicherzustellen, dass die Geräte der verschiedenen Hersteller die aktuellen rechtlichen Anforderungen gemäß Ihrer Informationssicherheitsrichtlinie (ISMS-Richtlinie) und den nationalen Sicherheitsvorschriften erfüllen.

Produkte für OT-/ICS-Security für Energiesysteme

Videos

Content cannot be displayed as the plugin requires cookies to be executed. Change Cookie settings

Intrusion Detection in Schaltanlagen: Ein wichtiger Baustein im OT-Security-Prozess

Content cannot be displayed as the plugin requires cookies to be executed. Change Cookie settings

StationGuard – Cyber Security maßgeschneidert für Schaltanlagen

Kontaktieren Sie uns

Benötigen Sie mehr Informationen? Wünschen Sie ein Angebot?
Anfrage für eine Produktvorführung?


Sie verwenden eine nicht unterstützte Browser-Version.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder verwenden Sie einen anderen Browser damit diese Seite korrekt dargestellt wird.
×