Leistungstransformator

Leistungstransformatoren sind der zentrale Knotenpunkt in der elektrischen Energieverteilung und ‑übertragung. Entsprechend entscheidend ist ihr Zustand für einen zuverlässigen, störungsfreien Betrieb. Jeder Ausfall kann schwerwiegende Folgen haben: Die daraus resultierenden Überlastungen von Netzabschnitten können zu weitreichenden Versorgungs- und Produktionsausfällen führen. Bei einem totalen Versagen der Isolierung kann es entsprechend zu gefährlichen Personen- und immensen Sachschäden kommen.

Wir haben daher eine breite Palette von Lösungen für die Prüfung von Leistungstransformatoren entwickelt, die gemäß internationalen Normen arbeiten.

Lösungen

Gängige elektrische Prüfungen an Leistungstransformatoren

Mehr anzeigen

Gängige elektrische Prüfungen an Leistungstransformatoren

Das regelmäßige Durchführen einer Reihe von elektrischen Standard-Prüfungen hat sich bewährt, um einen verlässlichen Einblick in den Betriebszustand Ihrer Transformatoren zu erhalten und deren Lebensdauer entsprechend zu verlängern. Mechanische Veränderungen an Wicklungen, Kontaktprobleme im Stufenschalter oder an sonstigen Verbindungen, Wicklungs- und Windungsschlüsse, eine Unterbrechung oder ein Kurzschluss paralleler Stränge lassen sich mit konventionellen Prüfmethoden frühzeitig diagnostizieren, sodass größere und kostspielige Schäden verhindert werden können.

Messung von Verlustfaktor und Kapazität an Leistungstransformatoren

Mehr anzeigen

Messung von Verlustfaktor und Kapazität an Leistungstransformatoren

Für den sicheren und verlässlichen Betrieb Ihres Transformators ist der Zustand der Isolierung von entscheidender Bedeutung. Über die Messung von Kapazitäten und Verlustfaktoren (tan δ) sind Rückschlüsse auf den Zustand der Isolierung in Durchführungen oder auch zwischen den Wicklungen möglich.

Veränderungen in der Kapazität deuten bspw. auf mechanische Verschiebungen von Wicklungen oder auf Teildurchschläge in Durchführungen hin. Alterung und Zersetzung der Isolierung und dabei entstehendes Wasser erhöhen die Menge an Energie, die in der Isolierung in Wärme umgewandelt wird. Der Anteil dieser Verluste wird mit dem Verlustfaktor gemessen.

Messung und Analyse von Teilentladungen an Leistungstransformatoren

Mehr anzeigen

Messung und Analyse von Teilentladungen an Leistungstransformatoren

Teilentladungen (TE) sind in IEC 60270 als lokale dielektrische Durchschläge in einem kleinen Teil eines festen oder flüssigen elektrischen Isolierungssystems bei hoher Spannungsbeanspruchung (Hochspannung) definiert. Teilentladungen in Transformatoren verursachen Schäden an der Isolierung und können zum Ausfall des Transformators führen.

Daher wird empfohlen, bei auffälligen Messwerten, wie z. B. bei erhöhten Gas-in-Öl-Werten, oder nach einer fehlgeschlagenen Teilentladungsmessung im Rahmen der Abnahmeprüfung, diagnostische TE-Messungen durchzuführen.

Übertragungsfunktionsanalyse (Sweep Frequency Response, SFRA)

Mehr anzeigen

Übertragungsfunktionsanalyse (Sweep Frequency Response, SFRA)

Die Übertragungsfunktionsanalyse (FRA oder auch SFRA genannt) ist eine leistungsfähige und empfindliche Methode, um die mechanische Unversehrtheit von Transformatorkernen, Wicklungen und Pressrahmen in Leistungstransformatoren zu überprüfen.

Jedes elektrische Netzwerk hat einen unverwechselbaren Frequenzgang, den sogenannten „Fingerprint“. Netzfehler oder Erschütterungen können Änderungen in diesem Frequenzgang verursachen.

Feuchtigkeitsanalyse an Leistungstransformatoren

Mehr anzeigen

Feuchtigkeitsanalyse an Leistungstransformatoren

Feuchtigkeit im festen Teil der Papierisolierung ist einer der wichtigsten Faktoren für den Zustand von Leistungstransformatoren. Feuchtigkeit kann aus der Umgebungsluft, während der Installation oder bei Reparaturmaßnahmen in den Transformator eindringen. Ebenso beschleunigt eine Zunahme des Feuchtegehalts die Alterung der Papierisolierung. Feuchtigkeit ist auch ein Nebenprodukt des Alterungsprozesses.

Stufenschalteranalyse

Mehr anzeigen

Stufenschalteranalyse

Zur Regulierung des Spannungspegels im Stromnetz kommen Laststufenschalter (On-Load Tap Changers, OLTCs) zum Einsatz. Laststufenschalter haben die Aufgabe, das Windungszahlenverhältnis des Transformators während des Betriebs an die jeweiligen Lastverhältnisse anzupassen. Diese mechanischen Schaltvorgänge können im Laufe der Zeit zur Abnutzung der Stufenschalterkontakte führen. Daher wird bei der Stufenschalteranalyse auf statische Kontaktprobleme des Wählers und des Lastumschalters geachtet. Außerdem kann eine Messung des dynamischen Widerstands und des Motorstroms durchgeführt werden, um das transiente Schaltverhalten bei den einzelnen Schalterstufen zu analysieren.

Videos

Content cannot be displayed as the plugin requires cookies to be executed. Change Cookie settings

TESTRANO 600 - Dreiphasiges Prüfsystem für Leistungstransformatoren

Content cannot be displayed as the plugin requires cookies to be executed. Change Cookie settings

Teilentladungsprüfungen an Leistungstransformatoren

Content cannot be displayed as the plugin requires cookies to be executed. Change Cookie settings

Prüfungen an Leistungstransformatoren

Kontaktieren Sie uns

Benötigen Sie mehr Informationen? Wünschen Sie ein Angebot?
Anfrage für eine Produktvorführung?


Sie verwenden eine nicht unterstützte Browser-Version.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder verwenden Sie einen anderen Browser damit diese Seite korrekt dargestellt wird.
×